Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
hasi1977
mimikus

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Kommentare

Re: Hirnblutung am Stammhirn 
von anonymous am 11.06.2017 18:31:29 
Hallo zusammen,

ganz herzlichen Dank für eure Antoworten!!

Mein Mann hat einen Codman Bactiseal Shunt bekommen.
Die Druckstufe wurde von 5/20 auf 7/20 verstellt..

Wir sind in einer Klinik und einer Reha im Bayerischen Raum.

Am Freitag wurde von der Reha ein ControllCT gemacht und mit dem Klinikum abgestimmt.
Die Ventrikelweite würde für einen jungen Menschen so in Ordnung sein.

Gestern hatte er einen guten Tag. Das Sprechen war (für unsere Verhältnisse) gut. Einzelne Wörter gingen super und teilweise auch ganze Sätze.
Er hatte Motivation (wollte Musik hören und eine bestimmte Spazierroute gehen)..

Heute dagegen war wieder ein weniger guter Tag. Das Sprechen ging so gut wie gar nicht. Manchmal habe ich das Gefühl dass er so viel zu sagen hat dass dann gar nichts mehr geht.
Auch tippe ich irgendwie mit auf die Psyche aber man weiß es eben nicht.

Der Vorfall ist jetzt 3 Monate her und seitedem war nicht mehr daheim, das macht natürlich fertig. Ich unterstütze ihn wo ich kann. Ich bin momentan auch AU, weil es mir mit der ganzen Sachen nicht gut geht. Ich muss früh/vormittags zu meinem Mann und am Nachmittag habe ich die Mäuse.

Er bräuchte dringend mal für ihn "sichtbare" Erfolge. Aber das bleibt bisher aus.
Nächste Woche bekommt er eine Rumpfbandage zur Stabilität. Ich hoffe natürlich dass diese ihm beim Laufen hilft und er zumindest erstmal in kleinen Schritten alleine Laufen kann. Vielleicht würde ihm das auch schon etwas helfen und motivieren weiter zu machen..

Ich glaube "Geduld" war mit das erste Wort was ich in der Intensivstation gehört habe und seitedem zigmal noch gehört habe.. Aber GEDULD.. jaaa, muss man ja. Manche Tage ist es besser und an manchen Tagen nervt mich diese "Geduld".

Eigentlich "rudere" ich durch die Zeit und hoffe nur endlich auf Besserung, dass er zumindest in die C Phase kommt und damit auch mal nach Hause und sei es nur mal ein paar Stunden. Vielleicht geht der Schuss dann auch nach hinten los, aber ich glaube das würde ihn grds. sehr helfen.

Nochmals "Danke" für eure Antworten.. und allen alles Gute und viel "Geduld".

Viele Grüße
Mareike


Ihr Name anonymous [Neuer Benutzer: ]
FettKursivUnterstrichenDurchgestrichen|HochgestelltTiefgestelltSchreibmaschineLaufschrift|Vorformatierte TextLinksbündigZentriertRechtsbündigBlocksatz|Horizontale Linie
Bild einfügeneMail Adresse einfügenLink einfügenWikipediabegriff einfügenWikibookgriff einfügen|Zitat einfügenCode|Ungeordnete Liste einfügenGeordnete Liste einfügenListeneintrag einfügen|Definitonsliste einfügenDefintionsterm einfügenDefintion einfügen|Tabelle einfügenTabellenzeile einfügenTabellenspalte einfügen|Smilies ein/ausblenden
 
  Erlaubter HTML Code:
<p> <b> <i> <a> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul> <center> <hr> <marquee> <u> <s> <big> <small> <sub> <sup> <ins> <del> <pre> <div> <q> <h1> <h2> <h3> <h4> <h5> <h6> <code> <dd> <dl> <dt> <span> <style>