Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Diskriminierung: Frauen von Ärzten benachteiligt

Den Recherchen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" nach, werden Frauen in der ärztlichen Behandlung oft benachteiligt. Nach einer umfassenden Datenanalyse ist der Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK) zu der Bilanz gekommen, "dass Frauen bei gleichen Krankheiten anders behandelt werden als Männer".

Sie würden oftmals bei geschlechtsspezifischen Krankheiten oftmals nicht optimal behandelt. Hauptsächlich beklagt der Verband, dass Frauen billigere, minderwertigere oder gar umstrittene Medikamenten bekämen.

Männer genossen öfter wesensgemäßere, innovativere und teurere Medikamente. Laut "Sonntags-FAZ" kommt eine Studie von Andrea Benecke vom Rehaforschungsverbund in Bayern zu dem Schluss, dass Zuckerpatientinnen allgemein "signifikant schlechter eingestellt" sind als das anderen Geschlecht.

Viele Mediziner wüssten nicht, dass Frauen vermehrter depressiv seien und dadurch die Medikamenteneinnahme oder die Insulinversorgung vernachlässigten. Ärztinnen allerdings fragten ihre Diabetes-Patientinnen öfter nach depressiven Verstimmungen und würden ansonsten die Zuckerwerte häufiger kontrollieren.



Eine Studie von Peter Sefrin von der Universität Würzburg belegt, das weibliche Unfallopfer zufolge überdies seltener reanimiert werden. Bei Notarzteinsätzen des Rettungsdienstes in Bayern wurden zwei Drittel der Männer reanimiert, jedoch nur ein Drittel der Frauen.

Überdies geben Ärzte bei Frauen eher auf, Ärztinnen dagegen setzen ihre Bemühungen um das Leben bei beiden Geschlechtern gleich lange fort.

Geschrieben von manuela am 29.07.2002 08:30:26   (1958 * gelesen)

 60 Wörter     

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.