Geduld bei Hydrocephalus internitus


Datum 20.10.2016 04:45:14
Thema Benutzerbriefe

 Liebe Mitglieder

Ich erkläre für die es noch nicht wissen, was ein Hydrocephalus internitus ist. Das ist, wenn sich der Hirndruck immer ändert. 

Es ist bei mir nun mal so: Mir Geht es imn Moment gar nicht so schlecht, aber ich habe immer minimale Druckschwankungen und das nervt mich. Ich muss oft umprogramieren gehen.Wenn ich den Kopf senke kann ich bei Überdruck den Liquor ablassen. Es gibt Tage, da habe ich festen Überdruck und dann muss ich andauernd den Kopfsenken. Ich stelle dann im Prinzip den Assistenten aus.

Kennt ihr das auch?

Milena



Dieser Artikel stammt von der Webseite Die Welt der Medizin und des Hydrocephalus
http://www.hydrocephalus-muenster.org

Die URL für diesen Artikel lautet
http://www.hydrocephalus-muenster.org/system/article/index.php?opnparams=VykGbwFiAWhRZARtVG0
Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Maschtel am 22.10.2016 16:51:32

Wusste ich nicht Milena mit Hydrocephalus Interruptus. Man lernt nie aus. Von dieser Technik des Umprogrammierens habe ich auch noch nie gehört. Aber ist logisch, denn der Assistent wird dadurch umgangen und nur das Ventil davor hat seine Wirkung. Da ich nur 1 Ventil habe, kann ich Dir keine Erfahrungen weitergeben, aber Du hast ja ein perforiertes Gehirn, vielleicht kannst Du uns von Deinen Erfahrungen berichten. Viele Grüße Martin

 

Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Milena am 27.12.2016 09:50:22

 

 Liebe Mitglieder

Ich habe wieder eine Unterdrainage bei der ich andauernd den Kopf senken muss.Das nervt mich sehr.Könnt ihr mir vielleicht ein bischen helfen oder mich unterstützen.Das wäre mega nett.Das Problem ist auch,dass manchmal den Druck im Liegen zu hoch habe und dann kann ich kaum mehr ablassen bei meinem Gravitationsventil. Beim Assistent habe ich auch manchmal zu hoch und auch da habe ich manchmal die Mühe.Aber mit der Zeit ging es dann immer.Welche Tricks wendet ihr so bei Überdruck oder bei Unterdruck an?

Bin gespannt auf eure Antworten.

Lg Milena

 

Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Maschtel am 02.01.2017 15:01:18

 Bin auch gespannt auf die Antworten !

Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von anonymous am 10.01.2017 08:45:08
Hallo Milena,
Wenn ich den Kopf senke kann ich bei Überdruck den Liquor ablassen.
Das hört sich so an, als hättest du einen Hahn unter deinem Kinn hast, den du bei Bedarf auf und zu drehen kannst. Thomas
 

Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Milena am 10.01.2017 18:20:05

 

 Hallo Thomas

Ja, so ähnlich.Früher konnte ich das nicht.

Milena


Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Maschtel am 16.06.2017 09:33:37

Milena, welche Ventile hast Du bei welchem Druck? Viele Grüße Martin .

 

Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Milena am 17.06.2017 12:21:44

 

 Hallo maschtel

Ich hatte sehr viele Druckumstellungen.Momentan steht mein Ventil auf 16 und 32

Milena


Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Maschtel am 17.06.2017 12:42:05

Also hast Du 2 Ventile? Wäre es Dir möglich auf meine Ursprungsfrage zu antworten?


Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Maschtel am 18.06.2017 19:19:55

OK, warum nicht 20 und 24. Kleinere Amplitude, gleicher Druck. Der Hydrocephalus Interruptus und das „umprogrammieren“ wird dadurch verhindert!


Re: Geduld bei Hydrocephalus internitus
von Maschtel am 22.06.2017 16:22:28

Kann das sein Milena, dass Du keine Ahnung hast wovon Du redest? Leuten aber gefährliche Tipps geben möchtest? Zum Glück stehen Ärzte weit vor Deiner Position !

Gruß Martin :020: