Autor anonymous
Datum 04.08.2017 19:52
Beiträge: Hallo..
Ich fliege am Montag in die USA.Ich habe das verstellbare ProSA Ventil und mache mir Sorgen wegen der Flughafen Kontrolle. Mein Arzt aus Göttingen meinte ich darf damit durch die Flughafen Kontrolle also auch durch diesen Metalldetektor. Allerdings hatte ich letztes Mal nachdem ich dort durchgegangen bin Kopfschmerzen... Und ich müsste auf diesen Flug sogar zweimal dort durch da ich einen Flug mit Zwischenstopp habe. Ich habe total Angst dass ich danach wieder Kopfschmerzen habe und sich irgendwas verstellt. Ich habe keine Bescheinigung vom Arzt dass ich da nicht durch durch darf nur meinen Shunt Ausweis auf englisch und deutsch.. Kann man den auch einfach vorzeigen und sagen dass man lieber mit der Hand nur abgetastet werden möchte weil man ein Implantat im Körper hat was auf Metall reagiert und dass man sich auch ausweisen kann oder brauch man auf jeden fall ein bescheid vom Arzt dass man da nicht durch darf ? denn das bekomme ich ja nicht weil er ja meint ich darf dort durch.

LG und jetzt schonmal danke im Voraus


Autor anonymous
Datum 05.08.2017 08:20
Beiträge: Hallo,ich habe auch ein ProSa und ein GAV 2.0 seit letztem Jahr. Allerdings bin ich mit diesem Ventil noch nicht geflogen.
Mein Tipp: Ventilpass und Narben vorzeigen und auf gar keinen Fall durch die "Sicherheitsschleuse".
Wenn der Neurochirurg sich gegen eine Bescheinigung sperrt einfach den Hausarzt fragen.
Guten Flug und hab Viel Spass!!!!!
Mimmi




Diese Seite drucken
Diese Seite schließen

Dieser Artikel kommt von: Die Welt der Medizin und des Hydrocephalus

http://www.hydrocephalus-muenster.org/