Autor Maschtel
Datum 02.12.2016 17:07
Beiträge:

Ich bin richtig, richtig glücklich. Warum?
Mal von vorne .

Vor 3 Wochen hatte ich einen Termin beim Neurologen an der Uni-Düsseldorf.
Ich wurde untersucht und ein Holmes-Tremor diagnostiziert. Eine Tremorart, die nicht so häufig vorkommt . Ich wurde über verschiedene Maßnahmen informiert, z.B. auch Hirnschrittmacher und Tabletten. Hirnschrittmacher habe ich direkt gesagt , kommt nicht in Frage. Tabletten wurden eher mit wenig Erfolg empfohlen .


Eine Woche später hatte ich den Bericht und mein Hausarzt und Neurologe auch . Letzte Woche kam der Neurologe am Dienstag (22.11.2016) und hat den Ist-Zustand betrachtet und mir Tabletten verordnet .


Sie heißen:
Levodop – neuraxpharm 100/25 mg und sind ein Parkinson Medikament.
Levo-Dopa wird in Dopamin umgewandelt und trägt dazu bei, dass das Zittern aufhört.


Ich hatte ab Donnerstag (24.11.2016) eine ½ Tablette genommen (3x täglich) und seit diesem Donnerstag (01.12.2016) eine Ganze (3x täglich). Natürlich muss im Blut erstmal ein bestimmtes Niveau an Levo-Dopamin sein , damit das Zittern vollständig aufhört.
Ich fühl mich aber verdammt gut und würde meinen Zustand als Zustand im April beschreiben.


Fazit:
Ich kann nach 8 Monaten da anknüpfen, wo ich aufgehört habe ! Eins ist mir schon bewusst : Ich bin immer noch krank, aber „The show must go on!“


mfg Martin



[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 02.12.2016 17:11 (Originaldatum 02.12.2016 17:07) ]


Diese Seite drucken
Diese Seite schließen

Dieser Artikel kommt von: Die Welt der Medizin und des Hydrocephalus

http://www.hydrocephalus-muenster.org/