Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Hilfe

Hallo liebe Leute !


Geht es Euch auch so wie mir , daß Ihr nach einem anstrengenden Arbeitstag fix und foxi seid,das heißt ich leide unter ständigen Kopfdruck , starker Übelkeit, bin am Abend so richtig streichfähig. Leide auch unter starker Wetterfühligkeit.Habt Ihr die gleichen Beschwerden?


Würde mich über Nachrichten freuen , wie Ihr diese Alltagsprobleme löst.


Danke


Dois




Geschrieben von anonymous am 05.05.2006 04:59:40   (4552 * gelesen)

   

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Re: Hilfe 
von manuela am 06.05.2006 07:14:04  http://www.hydrocephalus-muenster.org
Hallo Dois,

seitdem 2003 der Shunt bei mir gewechselt wurde, ist es bei mir, mit den Hirndruckbeschwerden besser geworden. Muss aber dazu sagen, dass ich EU Rentnerin bin. Mit der Wetterfühligkeit, habe ich aber immer noch zu kämpfen.



Liebe Grüße
Manuela
Re: Hilfe 
von anonymous am 07.05.2006 10:18:49 

Hallo Doris,


das mit der Wetterfühligkeit geht mir genauso. D.h. wenn sich das Wetter ändert merke ich es sofort und bekomme jenachdem mal stärker oder mal schwächer Kopfschmerzen.


Bevor ich 2002 meinen ersten Shunt bekommen habe, hatte ich vor allem dann Kopfschmerzen, wenn ich mich anstrengen musste (zum Beispiel beim Sport oder in der Prüfungszeit). Heute nach den OP's sind die Schmerzen nicht mehr ganz so stark, aber hatte ich einen streßigen Tag dann merke auch ich meinen Kopf und fühle mich Abends wie gerädert. Mir hilft es dann meistens wenn ich früh zu Bett gehe oder wie jetzt (wo die Tage wieder länger werden) draußen an der frischen Luft spazieren gehe, ist das nicht möglich dann einfach draußen auf eine Bank setzen. (und sollte auch das nicht helfen und die Schmerzen sind unerträglich, dann hilft bei mir leider meistens nur noch eine Schmerztablette!) 


 


Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen


 


Gruß Ivonne

Re: Hilfe 
von manuela am 10.05.2006 22:06:35  http://www.hydrocephalus-muenster.org
Hallo Dois und Ivonne,

mir hat aber auch noch kein Arzt gesagt, dass ich keine Schmerzmittel nehmen soll. Es stimmt aber schon, dass Schmerzmittel die Wahrnehmung der Schmerzen mindern kann. Aber wenn man sie nicht zu oft und vor allem zu viel nimmt, hält sich meiner Meinung die Gefahr in Grenzen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir bei Hirndruckbedingten Kopfschmerzen kaum helfen. Und wenn, nehme ich Ibuprophen 400 mg (sind in der Apotheke freiverkäuflich). Bei stärkeren Kopfschmerzen Beofenac 100 mg (habe ich von meinem Neurologen verschrieben bekommen).

Ich habe auch einige Zeit gebraucht, bis ich die Medikamente gefunden habe, die mir helfen und die ich vertrage. Ich habe es mit Parazetamol, Ibuprofen, Novalgin, Neuranidal, Naproxen usw. probiert. Am besten geholfen haben mir Ibuprofen.

Aber Schmerzmittel sollten in der Regel keine Lösung sein.

@Ivonne,

wenn dir die Ibuprophen 800 mg zu stark sind, weshalb probierst du nicht die Ibuprophen 400 mg?



Liebe Grüße
Manuela
Re: Hilfe 
von anonymous am 15.08.2006 23:35:44 

Hallo,


daß mit der Wetterfühligkeit geht mir auch so. Als ich noch gearbeitet habe, daß war viel am PC, war ich am Abend auch immer ziemlich fertig. Später hatte ich dann einige OP´s und jetzt merke ich, daß ich nicht mehr sehr belastbar bin. D. h. wenn ich was mache oder an einem Tag viel Besuch hatte bin ich danach ziemlich fertig und will nur meine Ruhe. Mir hat man gesagt, daß man damit leben müsse.