Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Neuigkeiten

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

HC und elektrische Strahlen

 Hallo zusammen

Ich habe eine Frage. wie viel elektrische Strahlen erträgt ein HC Patient? Bei mir ist es so: Ich darf kein CT und kein runtgen mehr haben, weil das zu fest strahlt. Ich merke nichts von den Strahlen.

Meine Frage ist auch, wegen elektrischen Geräten im Haus. Zum Beispiel habe ich ein Epicare neben meinem Bett, wegen den Schwindeln beim Einschlafen. Dann habe ich nochj ein Radiowecker. Täglich bin ich etwa eine Stunde am Handy und maximum zehn Minuten am Computer: Aber das ist ganz verschieden. Wenn ich zu viel Videos am Computer oder auf dem Handy schaue wird es mir schwindlig, auch wenn ich zu lange am Computer oder am Handy bin wird es mir schwindlig.

Ich habe den Bildschirm auch sehr nahe bei mir, weil es mir so besser geht. Könnten diese Sachen mit der Strahlung eine Verbindung haben? Wie ist das bei normalen Menschen?

LG Milena


Geschrieben von Milena am 21.05.2016 15:08:35   (1502 * gelesen)

 118 Wörter     

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Re: HC und elektrische Strahlen 
von manuela  am 24.05.2016 14:53:54  http://www.hydrocephalus-muenster.org
Hallo Milena,
wie viel elektrische Strahlen erträgt ein HC Patient?
das kann man, glaube ich, nicht allgemein sagen. Das ist bei jedem Patienten unterschiedlich. Einer verträgt mehr elektromagnetische Strahlung, der andere weniger.

Das dir, wenn du lange am PC, oder zu lange Videos siehst, schwindelig wird, kann aber auch an den Augen liegen. Das könnte evtl. eine Ermüdung / Überanstrengung der Augen sein. Das ist häufig bei mir der Fall. Wenn ich zu lange am PC, oder zu lange lese, bekomme ich sehr schnell Doppelbilder und mir wird schwindelig.

Der Bildschirm sollte allerdings auch nicht zu nah sein. Der Abstand vom Bildschirm hängt aber auch noch von der große des Monitors ab. Je größer der Bildschirm desto weiter sollte der Abstand sein.

Ich habe ein 19" Monitor. Bei mir beträgt der Abstand vom Monitor zur Tastatur ca. 60 bis 65 cm. Zusätzlich habe ich noch eine angepasste PC Brille.

Weshalb darf bei dir kein CT mehr gemacht werden? Hat dir das ein Arzt gesagt?

Da bei mir in den letzten Jahren mehrere CT und Röntgenbilder gemacht werden mussten, habe ich meinen Arzt auch mal auf die Strahlenbelastung angesprochen. Der hat mir gesagt, dass die Strahlenbelastung so hoch ist, dass das Schädlich würde. Zumal man auch Gefahr laufen könnte, keine richtige Diagnostik zu stellen und evtl. Krankheitszeichen nicht erkennt. Daher müsste man dann den Nutzen / Risikofaktor berücksichtigen.



Liebe Grüße
Manuela

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler
begangen: Ein Attentat auf sich selbst.