Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
nicole70
nicco
sophiasnicole
Benji
Morena3

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Siamesische Zwillinge machen Fortschritte

Die siamesischen Zwillinge Maria de Jesus und Maria Teresa machen immer weitere Fortschritte. Die einjährigen, aus Guatemala stammenden Mädchen, wurden bereits künstlich ernährt, so die"Los Angeles Times" am Sonntag.

Die beiden am Kopf zusammen gewachsenen Mädchen, sind am Dienstag nach einer mehr als 20-stündigen Operation vorerst in einem künstlichen Koma gehalten worden. Nach dem Absetzen der stärkeren Narkosemedikamente haben sie, jetzt drei Tage später, erstmals die Augen geöffnet. Noch sind die Kinder auf der Intensivstation, es geht ihnen immerhin von Tag zu Tag besser, berichtete das Kinderkrankenhaus in Los Angeles.

Ärzte sind zuversichtlich, dass die beiden die Operation ohne dauerhafte Schäden überstanden haben. Allerdings müssen die Zwillinge, zur Rekonstruktion der fehlenden Schädelknochen, noch weitere Operationen über sich ergehen lassen.

Geschrieben von manuela am 12.08.2002 06:48:45   (3034 * gelesen)

   

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.