Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Neuigkeiten

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Medizinbereich für Interessierte
     Hydrocephalus
     Kaiserschnitt
 

Autor Kaiserschnitt
nina002
Neuer Gast

Registriert: 29.05.2017
Beiträge: 1


Sende eine Private Nachricht an nina002
Geschrieben: 29.05.2017 13:43

Hallo alle zusammen,

zuerst möchte ich mich einmal vorstellen. Ich heiße Nina und bin 39 Jahre alt.

Im Alter von 10 Jahren hatte ich nach Aquadutstenose einen Shunt implantiert bekommen. Dieser hat dann funktioniert bis ich 27 Jahre alt war.

Dann wurde bei mir eine Ventrikulozysternostomie durchgeführt, da die Ärzte da festgestellt hatten, dass mein HC von einem inoperablen aber verkümmmerten Tumos kommt, der den Abfluss verstopft. Also wurde daneben gefenstert.

Seitdem bin ich weitgehend beschwerdefrei!

Jetzt bin ich allerdings schwanger und erwarte Ende des Jahres Zwillinge.

Für mich steht fest, dass es ein Kaiserschnitt werden wird. Nur ist die Frage, ob ich dazu unbedingt in KH mit angeschlossener Neurologie muss, oder ob ich in meinem Wunschkrankenhaus entbinden kann?

Auch wäre es schön, wenn es dann auch nur mit einer spinalen Anästhesie gehen würde...

Sorry, dass ich euch nerve, aber ich habe erst MItte Juli einen Termin dazu bei meinem Neurologen und bin halt so neugierig.

LG



Zitieren nach oben
manuela
Moderators
Wohnort: Münster


Sende eine Private Nachricht an manuela Besuche die Homepage von manuela
ICQ
Geschrieben: 31.05.2017 20:51

Hallo Nina,

du solltest auf jeden Fall in eine Klinik mit angeschlossener Neurochirurgie gehen. Falls der Hirndruck operativ entlastet werden müsste, kann ein Neurologe nichts ausrichten.

Du solltest aber auch darauf achten, dass eine Kinderklinik, für die Versorgung von Neugeborenen, mit angeschlossen ist.
Du solltest dir aber auch mal die Seite von Prof. Dr. Kiefer ansehen.




Liebe Grüße
Manuela

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler
begangen: Ein Attentat auf sich selbst.



Zitieren nach oben
sortieren nach

 
Vorheriges Thema:  wieder Shunt op und es ging etwas schief
Nächstes Thema:  Shunt entfernen???

Gehe zu: