Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
Frederik
koebbi

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Hydrocephalus & Ertaubung

Hallo,

ich bin 42 Jahre jung, und hörbehindert (rechts schwerhörig mit Hörgerät versorgt, und links ertaubt & mit CI versorgt).

Bei der Geburt wurde bei mir ein Hydrocephalus diagnostiziert, welcher zuerst mit einem Ventil, spätrer dann (im Alter von zwei Jahren) mit einer Torkildsen-Drainage versorgt wurde, und seit dem keine Beschwerden mehr verursacht.


Mit ca 13 Jahren wurde dann bei mir eine Innenohrschwerhörigkeit diagnostiziert, welche zuerst mit Hörgeräten beherrscht werden konnte, und mittlerweile oben genannte Ausmaße hat.

Zeitgleich mit der Schwerhörigkeit trat Heuschnupfen auf

Mittlerweile sind verschiedene Ärzte der Meinung, dass diese Hörprobleme durch den Hydrocephalus verursacht wurden d.h. die Hörnerven beschädigt wurden, (auch weil das implantierte Cochlear-Implantat noch immer nicht seine volle Leistung bringt). was mir aber partout nicht einleuchten will, da ich nach der letzten HC-Op bis im Alter von 13 Jahren hörend war (was auch durch einen Hörtest (im Alter von ca. 4.-6 Jahren) bestätigt wurde.


Kann mir da jemand weiter helfen???



Gruß Jörg

Geschrieben von Joerg am 07.08.2008 15:00:45   (7883 * gelesen)

 114 Wörter     

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.