Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Nahe am Verzweifeln

 

 

 

Ich möchte gerne wissen, ob sich bei Euch auch jemand in solch einer Situation befindet und sich mit mir unterhalten kann.

ich habe eine Frage an Sie.Mein Mann,Claudio Nuzzi, geb. 6.6.61 “Hydrocephalus Patient“ hat zunehmende Probleme mit dem Gedächtnis.Er hatte im Jahr 2005 einen komplex fokalen Anfall, der im Gehirn schwere Schäden hinterlassen hat. Hier ist nur ein ganz winzig kleiner Ausschnitt von meinem Leben mit meinem Mann. Mehr kann ich zur gegebnen Zeit schicken.



doch ich bin am Verrückt werden. Es ist so chaotisch, das kannst Du Dir nicht vorstellen.Wir sind jeden Tag unterwegs, was nicht so das Problem ist. Claudio ist sehr verunsichert, was meine Fahrverbindungen angeht, Auch fällt er inzwischen in den Zügen so auf, dass sich die Fahrgäste wegsetzten. Er fragt laufend, wo fahren wir hin, wäre ein anderer Zug nicht schneller,warum müssen wir jetzt raus. Auch ist sonst der Tag sehr chaotisch, ich würde so gerne eine Stunde ohne Claudio verbringen, aber nächste Woche ist es ja endlich geschafft. Claudio rund um die Uhr zu haben ist gerade das schlimmste, was mir passieren kann.Nichtmal in den Keller kann ich, ohne dass er mir schreit, wo ich sei.
Wenn ich mit ihm schimpfe, dann muss ich immer mich entschuldigen. Ich hasse es, mich ständig zu entschuldigen, wenn ich nicht mit ihm rede, wie er es verträgt. Ich habe keinen Nerv mehr. Morgen sind wir zu Hause, wenn Du Lust hast, komm, dass ich ein wenig Abwechslung hätte.
Übrigens hat Petra bemerkt, dass sie merkt, dass sich Claudio verschlechtert hat, was sein ganzes Wesen angeht. Wie hast Du Ihn an seinem Geburtstag erlebt?Die Schwiegermutter glaubt heute noch nicht, dass Claudio an Demenz erkrankt ist und vieles durcheinander bringt. Obwohl ein Sozialarbeiter aus Bad Aibling mit ihr telefoniert hat und ihr die Situation mit Claudio erklärt hat, glaubt sie es trotzdem nicht.

Claudio sitzt um 20.00 Uhr ins Wohnzimmer, um Tagesschau anzusehen. Es wird ein Fußballspiel übertragen. Um 20.45 Uhr, Halbzeit vom Fußball wird die Tagesschau gesendet. Claudio fragt mich, was schauen wir heute nach der Tagesschau an?Ich habe gedacht, hä, was soll die Frage, da antwortete ich, er habe doch das Fußball angesehen und danach kommt die 2.Halbzeit. Claudio hat ne weile überlegt und mir dann recht gegeben.

Urlaub in Lützenhardt :also von Erholung kann hier echt keine Rede sein. mein Mann wurde mit jeder weiteren Unternehmung verwirrter. Er hat den Überblick total verloren. Er war immer der Meinung, das was heute auf dem Programm stand, hatten wir gestern schon gemacht. Es wird zusehend schwieriger, Urlaub mit meinem Mann zu machen, da er unermüdlich ist. Er hat richtig Pfeffer im A..Ich bin Abends total erschöpft ins Bett gefallen, da hätte mein Mann noch Bäume ausreisen können.Die Nächte waren teilweise recht chaotisch, weil er die Toilette nicht fand, die sich in unserem Zimmer befand.Ich muss jetzt mal ne Frage los werden. Wie schützt ihr die Kleidung beim Essen. mein Mann verkleckert oft den Kaffee auf seinem Hemd, oder es fällt Eis oder anderes auf die Hose, auch der Umgang mit dem selber schöpfen in sein Teller macht ihm zunehmend Probleme. Da landen gerne mal die Nudeln oder Pommes auf den Boden.In der Pension wurde uns die Nudeln,Pommes oder Kroketten auf einer separaten Platte serviert. mein Mann ist so stur, er möchte nicht wie ein Kind behandelt werden, wenn ich ihm das schöpfen abnehmen möchte.Die Konsequenz daraus ist, dass er nach dem Essen ein frisches Hemd oder eine saubere Hose anziehen muss. Da gab es Zeitdruck, weil unsere Busse nur im Stundentakt fuhren. Auch hat mein Mann ein sehr großer Sprachfluss. Er redet und redet den ganzen Tag.Ob es sich dabei um schöne Personen handelt, die er gerade sieht, oder ob es um Diskussionen geht, wie wir weiter fahren müssen. Also das ist jetzt mal alles, was mir so einfällt. Ich habe eine Menge Wäsche zu waschen. Zurück vom Urlaub:Ich habe heute noch nicht einmal einen Radio an, so brauche ich die Ruhe.


Geschrieben von anonymous am 23.05.2011 12:28:48   (3411 * gelesen)

 607 Wörter   

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.