Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
Jimena

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Trotz Hydrozephalus Schwanger werden

Hallo Ihr Lieben,

 

ich leide seit meiner Geburt an einem Hydrozephalus und wurde mehrfach operiert. Die Ableitung haben sie bis heute dringelassen und das wird sie wohl auch bleiben. Mein Freund und ich wünschen uns nun sehnlichst ein Kind. Ich habe jedoch Angst, dass diese Sache eventuell vererbbar ist oder dass das Kind einen Schaden davonträgt.

Ich möchte das meinem Kind nicht auch noch zumuten. Ich weiß wie es einem damit geht. Als Ursache für meinen Hydrozephalus konnten die Ärzte damals nur sagen: "Unbekannter Ursache".

Die Ableitung endet im Bauchraum. Ich habe Angst, wenn ich Schwanger werde, dass das Baby auf die Ableitung im Bauch drückt. Oder die Geburt (Presswehen - Ventil usw)

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Bin total fertig.

Wollte heute mal meinen Kinderchirurgen anrufen, ist leider im Urlaub und praktiziert auch nicht mehr (schon 69) - hält nur noch Vorlesungen an Unis.

Er ist Ende Oktober wieder da. Solange möchte ich aber nicht warten. Bitte helft mir.

Dank


Geschrieben von raindrop25 am 14.10.2009 06:10:29   (4415 * gelesen)

 119 Wörter     

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Re: Trotz Hydrozephalus Schwanger werden 
von anonymous am 15.10.2009 10:18:14 
Hallo!

Ich möchte Dir keine Angst machen, aber eine Schwangerschaft kann Probleme mit Hirndruck verursachen, wenn Du noch shuntabhängig bist. Ob eine Schwangerschaft mit einer Bauchableitung funktioniert kann ich nicht sagen. Es ist aber so, dass man während einer Schwangerschaft oft zunehmend Wasser einlagert, was dann bei fortgeschrittener Schwangerschaft, dann auch zu deutlichen Hirndruckproblemen führen kann. Ich weiß, dass Frau Dr. Messing-Jünger (Kinderklinik in Sankt Augustin) schon Erfahrungen mit HC-Patientinnen, die schwanger wurden, hat. Die Email findest Du auf der Homepage der Kinderklinik Sankt Augustin. Schreibe ihr doch einfach eine Mail. Sie wird Dir mit Sicherheit antworten.

Viel Glück!
Sophie