Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Die Sprechstunde
     Allgemeine Sprechstunde des Hydrocephalus Team
     Komplikationen???
 

Autor Komplikationen???
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 04.02.2022 10:26

 Hallo zusammen

Nun ist die Operation meines Mannes einige Zeit her. Es gibt Tage da geht es ihn einigermaßen gut aber es gibt auch Tage wo es ihm nicht so gut geht. Dann hat er Kopfschmerzen, Schwindel und Gangunsicherheit. Er war auf den Weg zur Krankenkasse. Er lief auf den Bürgersteig und plötzlich zog es ihm nach links Richtung Strasse ohne das er gegensteuern konnte. Er hielt sich an der Laterne fest bis es vorbei war. Auch seit der Op hat er immer mal wieder Tic Störungen die für paar Minuten da sind aber dann wieder verschwinden. Das Äußert sich dutch unkontrollierbare Zuckungen von Kopf und Hals sowie Grimassen schneiden. Es ist nicht mehr wie es mal war. Einen Neurologen Termin bekam er erst im April. In das KH wo er war möchte er nicht was ich ehrlich gut verstehen kann. Denn es sind Dinge vorgefallen die kann man nicht erzählen. 
 

das ist zur Zeit stand der Dinge.

Liebe Grüße 🖖 



Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 258
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 04.02.2022 13:53

Frag doch mal  Deine  anononymen Freunde! Ich hatte Dir bereits die Lösung  geschrieben, wenn Dich  das weiterhin nicht interessiert, ist das Dein Problem!

aus Probleme nach Op

Geschrieben: 10.10.2021 13:08

 

Hallo Tinchen,

als ich Deinen Text gelesen habe, habe ich gedacht, da ist eine Frau, die sich richtige Sorgen um ihren Mann macht. Dein Mann liegt ja noch im KH und muß sich erholen!

Ich muß Dir erstmal ein paar Fragen stellen.

  •  Woher kommt ihr?
  • In welchem KH liegt er?
  • Was für ein Ventil hat er bekommen?
  • Welche Einstellung oder Einstellungen hat er? Werte in H2O!

 Nur mit diesen Daten läßt sich eine Ferndiagnose durchführen.

 

Werte stehen im Ventilpass!

 

Unten im Anhang sind Links, die ich empfehle sich durchzulesen!

 

aus Probleme nach Op

Geschrieben: 15.10.2021 14:52

Tinchen

42 mm Hg sind 57,0994 cm H2O, d.h. zum einen wurde das falsche Ventil eingesetzt, zum anderen fraglich, ob der Katheder richtig sitzt oder durch die Blutung verstopft ist!

Als Ventil, welches seitlich am Kopf befestigt man braucht nur ein Druckkventil, entweder das ProGav2.0 ohne Gravitationseinheit (jetzt  wahrscheinlich mit) oder ein Medos Hakim von Codeman, Mutter Johnson & Johnson. Wichtig nicht unter 12 cm H2O, erstmal 13 cm H2O versuchen. Sollte erstmal 4-6 Wochen so bleiben, dann erneute CT-Aufnahme.

 

Der Patient sollte erst außerhalb versorgt werden bis das Hirnwasser klar von der Blutung ist, erst dann sollte eine OP erfolgen!

Bitte kopieren & dem Arzt geben. Danke!

Viele Grüße
Martin Putterer



[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 04.02.2022 14:00 (Originaldatum 04.02.2022 13:53) ]


Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 04.02.2022 18:25

Hallo Tina!

Ihr werdet wohl nochmal in diese Klinik fahren müssen, in der er operiert wurde!

Warum wart Ihr eingelich nicht zu einer Nachuntersuchung dort...ist doch eigentlich so üblich?

Die Probleme die er hat müssen dringend abgeklärt werden....sollten die Ärzte dort anderer Meinung sein....müsst Ihr Euch eine andere Klinik suchen, die eben auf diesem Gebiet entsprechende Erfahrung haben!

Wenn Ihr direkt in eine andere Klinik geht könnte es eben sein...das die Ärzte Euch wieder an die Ursprungsklinik verweisen....versuchen könnt Ihr es auch direkt...mir jedenfalls ist es mal so ergangen!

Viel Glück und alles Gute!

Ein anonymer Freund


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 258
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 05.02.2022 14:11

 

Hallo Tinchen!

Manchmal muß man sich von Freunden trennen, wenn sie einem überhaubt nicht wohltuen.

Ich mußte diese Erfahrung auch machen aber in unter 20 Jahren sieht das anders aus!

Viele Grüße

Martin Putterer



Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 20.02.2022 15:58

Hallo Tina,

es kann vermutlich jeder verstehen dass ihr nicht mehr in das vorherige Krankenhaus möchtet.

Habt ihr denn aktuell Zugriff auf alle Krankenunterlagen, also auch CT/MR Bilder, Befunde etc.?

Ich denke es wäre sinnvoll wenn ihr euch schon vorsorglich auf die Suche nach einem neuen Krankenhaus macht und euch dort vielleicht auch mal vorstellt, damit ihr im Bedarfsfall wisst wohin ihr euch wenden könnt. Leider kann es ja bei Hydrocephalus und insb. bei Shunts notwendig sein sehr kurzfristig und unerwartet Hilfe zu brauchen.

Viele Grüße

Stefan


Zitieren nach oben
sortieren nach

 
Vorheriges Thema:  Vorstellung HC-Münster Forum!
Nächstes Thema:  Glaubwürdigkeit -- Credibility!!!

Gehe zu: