Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
Trude
evimaus2001

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Allgemeines
     Erfahrungsaustauschbörse
     Erfahrungen Uniklinik Regensburg
 

Autor Erfahrungen Uniklinik Regensburg
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 07.01.2020 05:34

Hallo,

ich wollte fragen ob von euch jemand Erfahrungen mit der Uniklinik Regensburg in Zusammenhang mit der Hydrocephalus Behandlung hat (vor allem als Erwachsener)

Als ich dort zuletzt in der Ambulanz war hatte ich ein eher zwiegespaltenes Gefühl, kann aber nicht genau sagen woran es liegt. Es waren alle freundlich und auch alle Fragen wurden beantwortet, also rein objektiv könnte ich nichts Negatives sagen aber trotzdem bin ich mir irgendwie unschlüssig ob ich dort richtig aufgehoben wäre.

Es wäre halt eine der näher gelegenen Kliniken hier und ich denke es gibt ja keinen Sinn sich eine Klinik zu suchen die mehrere hundert Kilometer entfernt ist denn es kann ja auch mal sehr kurzfristig etwas sein, oder wie seht ihr das?

Viele Grüße

Andreas


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 183
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 07.01.2020 18:17

  Hallo Andreas!

Hoffe auch das irgendjemand Erfahrung mit dieser Klinik hat. Falls Du noch nicht geschaut hast, suche im „Klinikverzeichnis“ nach einer passenden Klinik.

„… Man kann in derselben Klinik Glück oder Pech haben. Die Wahrscheinlichkeit in einer renommierten Klinik ist aber besser. Leider hatte ich 2005 erst mal Pech aber 2016 Glück! …“

 

 

D.h. Dein Gefühl muß Dich nicht  trügen und es wird Dir nichts über bleiben als Dich mit dem Problem zu beschäftigen. Ich kann Dir nicht sagen, wer in Regensburg gut ist! Ich kann Dir aber Links an die Hand geben, mit denen Du Dich in den Hydrocephalus ein wenig einlesen kannst, und die Güte/Qualität, mancher Ärzte besser beurteilen kannst!

 Letztendlich wird es auf Deine Beurteilung ankommen.

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?

Uni-Düsseldorf-Hydrocephalus

 

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch


PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"

Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt".

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht!

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, Schlanke Ventrikel

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage!

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 07.01.2020 18:27 (Originaldatum 07.01.2020 18:17) ]

Zitieren nach oben
Sumsi15
Neuer Gast

Registriert: 05.12.2017
Beiträge: 3
Wohnort: Obertraubling


Sende eine Private Nachricht an Sumsi15
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 30.01.2020 15:34

 Hallo Andreas,

Ich wohne in Regensburg und bei mir wurde 1998 ein Hydrocephalus aufgrund einer Aquäduktstenose festgestellt. 

Ich war 20 Jahre in der Uni Regensburg in Behandlung, ausserdem organisiere ich einen "Stammtisch" fpr Erwachsene mit HC. Falls Du Interesse an einem Austausch hast,  kannst Du mich gerne kontaktieren. 

 

LG

Sumsi15

 



Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 02.02.2020 13:40

Hallo Sumsi,

dass Du 20 Jahre lang in Regensburg in Behandlung warst / bist interpretiere ich spontan so dass Du dort zumindest nicht unzufrieden warst? Darf ich fragen ob Du auch (um einen Vergleich zu haben) woanders eine zweite Meinung eingeholt hast?

Da Du von Aquäduktstenose schreibst wollte ich fragen: Wie wurde diese behandelt? Wurde bei Dir (in Regensburg) eine Ventrikulostomie versucht?

(Bitte entschuldige die vielen Fragen. Wenn Du welche davon hier nicht beantworten möchtest ist das natürlich völlig in Ordnung!)

Auch danke für das Angebot an dem Stammtisch teilzunehmen...aber ich sage es ganz offen, Kontakte zu "fremnden" Personen sind im echten Leben für mich immer eher mühsam...ich weiß nicht ob diese Eigenheit von mir irgendwie auch mit dem Hydrocephalus zusammenhängt...irgendwo habe ich mal gelesen dass es wohl durchaus auch andere mit Hydrocephlus gibt die damit ihre Probleme haben...


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 183
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 03.02.2020 10:48

  Hallo Andreas!

Ich weiß Du hast mich nicht angesprochen, aber zu Deiner Aussage möchte ich direkt Stellung beziehn, weil ich denke, Du bist eine junge Person, die wenn sie will und an sich arbeitet,etwas erreichen kann! OK, wenn Du nichts erreichen möchtest, vergiss einfach Nachfolgendes und höre auf hier zu lesen!

 

Was ich also schon zu genüge festgestellt habe, dass man die Schuld für ein bestimmtes Verhalten gerne auf den Hydrocephalus schiebt. Damit machst Du auch nichts anderes, als die armen Menschen, mit einem sehr ähnlichen Leiden. Wieviel Selbstmitleid bei mir ankommt, dürften mittlerweile ein paar Menschen mitbekommen haben. Ich bin nicht Dein Psychiater aber, wenn Sumsi sogar das Angebot macht.

Hallo!!!

Um noch deutlicher zu werden. Der Hydrocephalus hat nichts damit zu tun, ob man sich einkapselt! Die Persönlichkeitsmerkmale werden durch andere Prozesse gesteuert. Meine Empfehlung wäre, nimm Kontakt zu Sumsi auf!

„… Kontakte zu "fremden" Personen sind im echten Leben für mich immer eher mühsam. …“

Das ganze Leben ist mühsam aber schön! Denke immer dadran, man kriegt nichts geschenkt und muss für alles was tun!!!

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch


PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"

Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt".

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht!

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, Schlanke Ventrikel

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage!

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 03.02.2020 10:54 (Originaldatum 03.02.2020 10:48) ]

Zitieren nach oben
Sumsi15
Neuer Gast

Registriert: 05.12.2017
Beiträge: 3
Wohnort: Obertraubling


Sende eine Private Nachricht an Sumsi15
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 03.02.2020 14:25

Hallo Andreas,

ja ich war 20 Jahre in der Uni Regensburg in Behandlung. Leider war das letzte Jahr aufgrund meiner gesundheitlichen Probleme nicht so schön und ich habe mich, auch auf Anraten meines Neurologen mit der Uniklinik in Großhadern in Verbindung gesetzt. Dort gibt es auch eine HC Sprechstunde (immer Mittwochs bei Herrn Dr. Kunz). Genaueres kann ich Dir gerne mitteilen.

Bei mir wurde 1998 der Hydrocephalus entdeckt. Die Ärzte haben aufgrund der Aquäduktstenose eine Ventrikulostomie gemacht. Da sich meine Beschwerden (Kopfschmerzen, Doppelbilder, Übelkeit) auch nach 3 Monaten nicht gebessert haben und an den CT Bildern sich keine Änderungen ergeben haben, wurde mir dann doch ein Shunt gelegt.

Wenn Du Dich nicht mit unserer Gruppe treffen möchtest, ist das kein Problem, obwohl es in unserer Gruppe ganz zwanglos zugeht und nicht nur über die Erkrankung gesprochen wird. Alle "Neulinge" werden herzlich aufgenommen.

Ansonsten kannst Du mir gerne eine E-Mail schreiben oder wir können uns auch gerne persönlich treffen. Du wohnst ja vermutlich im Raum Regensburg.

Schöne Grüße

sumsi15



Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 03.02.2020 17:09

Hallo Sumsi,

vielen Dank für Deine Infos. An Großhadern habe ich auch schon mal gedacht, evtl. auch Würzburg, wobei das dann schon relativ weit weg wäre. Ich wohne in Ostbayern, eher Richtung Bayerischer Wald, was bedeutet dass jede Uniklinik relativ weit weg ist

Vielleicht frage ich auch mal in Großhadern an, einfach um einen Vergleich zu haben.


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 183
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 04.02.2020 12:03

  Hallo Andreas!

Wenn Du Dich nicht anmeldest oder zumindest einen Namen hinterlässt, könnte das ein Problem werden!

Vorteil des anmelden ist auch die Textverbesserung. Diese Möglichkeit hast Du nur bei der Anmeldung also wenn der Computer weiß, wer das ist!

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch


PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"

Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt".

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht!

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, Schlanke Ventrikel

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage!

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?


Zitieren nach oben
Sumsi15
Neuer Gast

Registriert: 05.12.2017
Beiträge: 3
Wohnort: Obertraubling


Sende eine Private Nachricht an Sumsi15
Erfahrungen Uniklinik Regensburg

Geschrieben: 04.02.2020 13:26

 Hallo Andreas,

ich bin auch gebürtige Niederbayerin (LK Regen) und damals, als mein Problem aufgetreten ist, gab es die Neurochirurgische Abteilung im Klinikum Deggendorf noch nicht, so dass ich gleich in die Uni Regensburg kam. 

Die Uni Regensburg ist medizinisch gesehen sehr gut. Ich hatte ja bereits 7 OP' s und die sind immer alle sehr gut verlaufen. Was mich zum Schluss gestört hat, war der Arzt-Patienten-Kontakt.

Wenn bei Dir noch geklärt werden muss,  ob Du überhaupt einen Shunt brauchst, dann würde ich Dir immer raten, eine 2. Meinung einzuholen. 

In Regensburg gibt es auch die Neurochirurgen im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder. Die sind auch sehr gut. Da gibt es aber keinen festen Ansprechpartner.

Die Klinik Grosshadern hat vermutlich aufgrund der Grösse,die meisten Erfahrungen mit HC Patienten.

Ich drück Dir die Daumen, das Du die richtige Entscheidung triffst.

Kannst Dich gern melde

schöne Grüsse

Sumsi15



Zitieren nach oben
sortieren nach

 
Vorheriges Thema:  Ventrikulostomie in Klinik in Bayern
Nächstes Thema:  Bauchschmerzen durch Schlauch??

Gehe zu: