Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Druckverstellung Unterdrainage

Hallo!

 

Ich habe seit 2012 ein verstellbares Codman Hakim Ventil (HC von Geburt an). Der Druck wurde in der OP auf 120 mm Hg eingestellt, beiu der Nachuntersuchung, nachdem ich starke Probleme (Schwindel, ...) beim Bewegen hatte und die Beschwerden im Liegen besser wurden (Überdrainage) stellte man den Druck auf mm. 

Nun, fast 2,5 Jahre nach der OP, habe ich seit kurzem morgens nach dem aufstehen Kopfschmerzen, die sich im Tagesverlauf bei Bewegung bessern. Könnte das eventuell eine Unterdrainage sein, so dass der Druck meines Shunts wieder nach unten gestellt werden muss?


Geschrieben von andreawilfert am 14.05.2014 05:53:15   (2624 * gelesen)

   

Kommentare

Grenze  
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


Re: Druckverstellung Unterdrainage 
von manuela  am 16.05.2014 11:16:41  http://www.hydrocephalus-muenster.org
Hallo Andrea,

Hast du, außer den Kopfschmerzen, sonst noch andere Beschwerden? Seit wann hast du die Kopfschmerzen wieder? Wie steht denn dein Ventil zurzeit?

Es gut möglich, dass sich der Druck verändert hat. Das kann evtl. auch Wetter abhängig sein. Verlaufen deine Beschwerden denn immer gleich? Wie sind denn deine Beschwerden abends?

So wie du das beschreibst, deutet das eher auf eine Überdrainage (Unterdruck) hin. Du solltest auf jeden Fall ein MRT oder ein CT machen lassen. Denn so kann man genauer sagen, ob und wie sich der Hirndruck geändert hat.
Um sicher zugehen, solltest du dir auch einen Termin bei deinem behandelnden Neurochirurgen vereinbaren. Hast du eigentlich auch ein Schwerkraftventil? Wenn nicht, solltest du das auch mal mit deinem Arzt besprechen.

Bei einer Überdrainage wird das Ventil höher gestellt. Bei einer Unterdrainage wird das Ventil runter gestellt.



Liebe Grüße
Manuela

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler
begangen: Ein Attentat auf sich selbst.

Re: Druckverstellung Unterdrainage 
von Maschtel  am 11.03.2020 15:28:30 

 Also Andrea sei mir nicht böse aber Du erzählst Müll!

Das Ventil ist bestimmt nicht auf 120 Hg gestellt gewesen, sondern auf 120 H2O.

Ihr wisst überhaupt nicht, was das bedeutet?

Ein Ventil 120 Hg gibt es gar nicht! Wären 1584 mm H2O.

So ein Ventil kannst Du vielleicht beim Monteur besellen aber bei keinem Ventilhersteller.

Das Medos Hakim geht von 30-200  mm H2O.

Du hast es vielleicht gar nicht gemerkt aber bis auf mm haben wir von Dir nichts.

Bei solchen Angaben, ist es immer schwierig zu helfen, weil die Leute selber nichts wissen und Humbuk erzählen! Auch , wenn der Fall bereits 7 Jahre zurückliegt,  es hat sich nichts geändert!

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch


PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"

Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, Schlanke Ventrikel

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage!

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quis quid agis prudenter agas respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?
Re: Druckverstellung Unterdrainage 
von Maschtel  am 19.02.2020 17:18:58 

siehe

Hilfe-Hilfe-Hilfe

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch


PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"

Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, Schlanke Ventrikel

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage!

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quis quid agis prudenter agas respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?
Re: Druckverstellung Unterdrainage 
von Maschtel  am 14.03.2020 12:08:38 

130-zig ist super! Noch einen schönen Tag!

 

Viele Grüße

Martin Putterer

 

Von: Andrea Wilfert

Alles bestens. Codman Medos Hakim 130 Wassersäule, aber Shunt wird nichtmehr benötigt


On Donnerstag, 12 März, 2020 Martin Stefan Putterer <puttererma@gmx.de> wrote:

Lebst Du noch Andrea?

 

Wie geht es dir mittlerweile?

Welches Ventil bei welcher Druckstufe hast Du?

Wenn Du es so nicht direkt weißt, schau im Ventilpass nach!




Viele Grüße Martin eBook; Buch


PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"

Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, Schlanke Ventrikel

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage!

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quis quid agis prudenter agas respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?