Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
Jimena

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Die Sprechstunde
     Allgemeine Sprechstunde des Hydrocephalus Team
     Kommt die frühe Demenz vom Hydrocephalus
 

Autor Kommt die frühe Demenz vom Hydrocephalus
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Kommt die frühe Demenz vom Hydrocephalus

Geschrieben: 14.11.2017 11:10

 

Lieber Ihr lieben

bei Claudio lässt sich der erweiterte Hirnkammern nicht mehr verkleinern.

Er wurde im Februar operiert, und das Ventil wurde jetzt wieder auf null gestellt.

Es ist nur gering durchlässig und wenn sich allgemeine Störungen wie: Wasserlassen, Gleichgewichtsprobleme, Kopfschmerzen anhaltend verschlechtern, dann muss erneut operiert werden

Ursprünglich war ja eine baldige O.P in Planung mit dem Hintergedanken,dadurch die Gedächtnisleistung zu verbessern.Jetzt kommt alles anders als ursprünglich geplant. Claudio wurde im August Hirnwasser abgenommen und im Labor auf Veränderungen zu untersuchen. Das Ergebnis lag vor und es wurde die Alzheimer Demenz diagnostiziert. In diesem Fall lässt sich durch eine Operation nichts mehr verbessern Unser weiteres Vorgehen ist, dass wir uns in der Memory Klinik in Tübingen vorstellen werden. Meine Frage an alle, kommt die früh einsetzende Demenz vom Hydrocephalus?



Zitieren nach oben
Maschtel
Neues Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 43


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Kommt die frühe Demenz vom Hydrocephalus

Geschrieben: 09.12.2017 12:45

Die Antwort, die man geben muss, ist klar! NEIN!

Ich glaube es wird sehr viel auf den Hydrocephalus geschoben, wobei es keine Studien darüber gibt, das dieser dafür zuständig ist. Ich glaube mittlerweile, dass viel auf den Hydrocephalus geschoben wird, weil die psychischen Probleme aus Unkenntnis heraus bedeutend zunehmen.

Was Du fragst, würde bei einer Bejahung bedeuten, dass jeder der an Hydrocephalus erkrankt ist, später Alzheimer bekommt. Weißt Du, ich bin kein Arzt, würde das aber direkt ausschließen und falls doch habe ich die Frage, Karin, bereits vergessen!

Ich glaube nicht daran, und Probleme können sich nicht nur auf den Kopf reduzieren, sondern auch andere Körperteile betreffen. Ich kann nur Folgendes feststellen: Meine Frau hat nachweislich auf keinen Fall einen Hydrocephalus, aber trotzdem einen Tinnitus. Ich habe jetzt auch einen Tinnitus bekommen, leidet meine Frau an einem unentdeckten Hydrocephalus?

Viele Grüße Martin



Zitieren nach oben
Maschtel
Neues Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 43


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Kommt die frühe Demenz vom Hydrocephalus

Geschrieben: 02.01.2018 11:30

Karin, beim NPH (Normaldruckhydrocephalus) kommt die Demenz vor, ob dieser für die Demenz grundlegend zuständig ist, würde ich aber mal bezweifeln.

Natürlich gibt es viele Menschen, die an Alzheimer oder Demenz erkranken, sowohl Menschen, die mit dem HC zu tun haben, als auch andere. Natürlich ist es auch so der HC hat was mit dem Gehirn zu tun, deshalb lässt sich eine absolute Verneinung nicht bestätigen!

Man muss auch immer berücksichtigen, was für einen HC man hat.

Aber generell würde ich sagen „nein“, was aber nicht heißt , dass man selber nicht Alzheimer oder Demenz bekommt!

Du siehst, es ist ein schwieriges Thema bei dem die Meinungen recht unterschiedlich ausfallen. Wenn man jetzt nach Internet geht , spielt auch die Zeit eine Rolle. Fakt ist „eigentlich weiß man gar nichts „. und vielleicht kann uns Manuela aus dem Pool der Unwissenheit befreien und was aufklären!

Viele Grüße Martin



Zitieren nach oben
manuela
Moderators
Wohnort: Münster


Sende eine Private Nachricht an manuela Besuche die Homepage von manuela
ICQ
Kommt die frühe Demenz vom Hydrocephalus

Geschrieben: 04.01.2018 06:59

Hallo Martin,

Wie meinst du das denn jetzt?
"und vielleicht kann uns Manuela aus dem Pool der Unwissenheit befreien und was aufklären!"
Ich weiß natürlich auch nicht alles.

ich denke, dass es sehr schwierig ist, eine Demenz, bei einem schon länger bestehenden HC und mit einem Shunt versorgt, bzw. einer Ventrikulostomie, therapiert, zu diagnostizieren.

Anders ist es, wenn eine Demenz diagnostiziert wird und vorher keine Symptome, wie z.B. Gangstörungen, Dranginkontinenz und Gedächtnisprobleme (demenzielle Entwicklung) aufgetreten sind
Dann kann man weiter Untersuchungen machen. z.B. Bildaufnahmen (z.B. CT bzw.MRT) und eine lumbale Liquorpunktion.. Sollten die Symptome nach der Punktion besser werden, können zur Sicherheit weiteren Untersuchungen gemacht werden. So könnte ein HC ausgeschlossen werden.




Liebe Grüße
Manuela

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler
begangen: Ein Attentat auf sich selbst.



[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: manuela am 04.01.2018 07:04 (Originaldatum 04.01.2018 06:59) ]

Zitieren nach oben
Maschtel
Neues Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 43


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Kommt die frühe Demenz vom Hydrocephalus

Geschrieben: 04.01.2018 09:13

Ich meine es so, wie ich es geschrieben habe, Manuela!

Das Du nicht alles weißt ist schon klar, Du beschäftigst Dich aber mit dem Thema viel länger als ich. Auch, wenn es Dinge gibt, die ich auch weiß, gibt es doch sehr viel Neues für mich! Deshalb bin ich froh etwas Neues zu erfahren.

War ein Lob und keine Kritik!

Viele Grüße Martin



Zitieren nach oben
sortieren nach

 
Vorheriges Thema:  Shuntentfernung

Gehe zu: