Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
Trude
evimaus2001

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Medizinbereich für Interessierte
     Hydrocephalus
     Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt
 

Seite 1 2 nächste Seite 


Autor Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt
Matzesz
Neuer Gast

Registriert: 06.11.2016
Beiträge: 15
Wohnort: Goslar


Sende eine Private Nachricht an Matzesz
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 31.07.2022 12:41

 Hi Leute

war länger nicht mehr hier nun jetzt wurde es mal wieder Zeit leider. Ich habe im Juni einen neuen Verstellbaren Shunt bekommen. Leider habe ich jetzt fast jeden Tag Problem. Morgens zb wenn ich wach werde und aufstehe habe ich das Gefühl das ich betrunken bin und steh neben mir. Dieses Gefühl wird im laufe des Tagen weniger und mir gehts besser bis normal. Hat jemand von euch auch solche Erfahrung und könnte mir helfen und Tipps geben? Mein Arzt sagte mir das er keine besseren CCT Bilder von mir den letzten 10 Jahren gesehen habe das Ventriekelsystem ist sehr schlank. Aber irgendwoher müssen die Bescherden ja kommen.



Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 258
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 31.07.2022 14:41

Ich muß Dir erstmal ein paar Fragen stellen.

  •  Woher kommt Du?
  • In welchem KH hast Du Dich untersuchen lassen? Von wem?
  • Was für ein Ventil hast Du bekommen?
  • Welche Einstellung oder Einstellungen? Werte in H2O! Siehe Shuntpass!
  • Ist ein CT oder MRT gemacht worden?
  • Hast Du selber schonmal Deine Ventrikel gesehen?
  • Du sprichst von schlanken Ventrikeln, würde bei einem reinen Druckventil für einen Druck von 120 mm H2O sprechen! Ist dem so?

 




Habe die Ehre! Martin eBook; Buch

Bitte anmelden, seht „bezugnehmend auf die letzten anonym geschriebenen Beiträge! " ....................................................................................................................... Siehe: Veröfffentlichung 5.08.2003, 15.11.2003, 16.02.2007, 28.8.2014, 05.05.2018 .......................................................................................................................

PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"


Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

.......................................................................................................................
"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt". .......................................................................................................................

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht! ...................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 17.12.2019 13:29 ......................................................................................................................

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, ..Schlanke Ventrikel ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 11.01.2020 13:14 ......................................................................................................................

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 04.11.2018 11:09 & 06.11.2018 10:40 ......................................................................................................................

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage! ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 07.02.2020 13:24 ......................................................................................................................

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?

I FEEL GOOD!


Zitieren nach oben
Matzesz
Neuer Gast

Registriert: 06.11.2016
Beiträge: 15
Wohnort: Goslar


Sende eine Private Nachricht an Matzesz
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 31.07.2022 17:39

 Hi 

Sorry, hast recht viele Infos waren das noch nicht. Ich komme aus Goslar und jede OP wurde in Seesen in der Schildautahl Klinik gemacht ist eine Neurochirogie . Namen von Arzt möchte ich hier ungern nennen hoffe das versteht Ihr. Ich habe ein Codman Certas Plus Ventiel verbaut zumindest endnehme ich das dem Patentenausweis. Im moment ist die Stufe 3 eingestellt. Es ist immer CT Aufnahmen gemacht worden. Die Ventriekel selbst habe ich nicht gesehen das wurde mir immer vom Arzt berichtet der sagte mir das meine Ventriekel sehr schlank wären. Weiß nicht was er damit meint. Hoffe habe jetzt alle Fragen beantwort.

LG Matze



Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 258
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 01.08.2022 11:52

Hallo Matze!

CODMAN® CERTAS® Plus Programmable Valve

CERTAS® Plus Electronic Tool Kit Kurzanleitung

Avoid unintentional changes in pressure settings, even from strong magnetic interference, up to and including a 3-T MRI.

Vorteile dieses Ventiles:  eine relatv konstante Durchflussmenge  bei einem konstanten Druck und eine relativ hohe Sicherheit gegen verstellen (3 Tesla bem MRT)!

Soweit ich auf den ersten Blick  sehen  konnte, handelt es sich um ein reines Druckventil.

Aufgrund der Aussage vom Arzt, der Dir schlanke Ventrikel bei Stufe 3 bescheinigt (entspricht 80 mm H2O), würde ich auf Stufe 4 gehen (entspricht 110 mm H2O)!

Sag bescheid, wenn es geholfen hat!

Viele Grüße

Martin 

 



Zitieren nach oben
Matzesz
Neuer Gast

Registriert: 06.11.2016
Beiträge: 15
Wohnort: Goslar


Sende eine Private Nachricht an Matzesz
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 01.08.2022 12:33

Hi Martin
das Problem bei der ganzen Sachen ist ich war schon auf stufe 4 gleich nach der OP und da ging es mir so wie jetzt und darauf wurde auf 3 gestellt und habe weiter diese Probleme. Das ist mein erstes verstellbaren Ventil vorher hatte ich nie solche Schindel Gefühle . Ist echt aufwendig die richtige Stufe zu finden. Und nach dem die Verstellung gegen anraten des Oeratörts war traut man sich jetzt garnicht mehr ins KH. Der Neurologe wollte das es Verstellt wird . Woher weist du eigentlich diese ganzen Zachen? Laut deinem Profil bist du kein Arzt.

Gruss Matze


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 258
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 01.08.2022 13:05

Du hast recht Matze ich bin kein Arzt,
Dipl.-Ing. und habe nach einem
Schlaganfall (2005) selber ein Ventil,
Medos Hakim, reines Druckventil eingestellt auf 120 mm H2O!
Das einzige, was mir zu Deinem Fall noch einfallen würde:
Sitzt das Certas richtig? –
 In dem KH, wo Du opperiert worden bist, wirst Du wohl kaum die Wahrheit erfahren!
Viel Glück!

 

Viele Grüße

Martin



Zitieren nach oben
Matzesz
Neuer Gast

Registriert: 06.11.2016
Beiträge: 15
Wohnort: Goslar


Sende eine Private Nachricht an Matzesz
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 01.08.2022 13:25

ja das weiß ich nicht ob der richtig sitzt. Meine Frau hat eben mit dem Arzt telefoniert werde nachher wohl nochmal ins KH fahren mal schauen was sie sagen. Und werde mir wohl mal eine zweite Meinung einholen Entweder Hildesheim oder Hannover.
Gruss Matze


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 258
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 01.08.2022 15:23

Stufe 5 könnt ich mir auch noch vorstellen, Entspräche  145 mm H2O!

Was mich interessieren würde, wie lange war 4 eingestellt?

Sind keine CT-Aufnahmen gemacht worden?

Wie konnte man die Situation beurteilen?

Viele Grüße

Martin

 



Zitieren nach oben
Matzesz
Neuer Gast

Registriert: 06.11.2016
Beiträge: 15
Wohnort: Goslar


Sende eine Private Nachricht an Matzesz
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 01.08.2022 19:50

Hi Martin
war heute nochmal im KH und habe das Ventil wieder auf stufe 4 stellen lassen hoffe das es sich jetzt besser verhält. Damals war es für ca 1,5 Wochen auf stufe 4 bis ich auf 3 stellen lassen habe. Die heutigen Aufnahmen sahen nicht so gut aus die Ventrikel waren noch schlanker als im letzten Bild sagte der Arzt. Hätte es auf 4 lassen sollen und abwarten ob sich meine Beschwerden bessern. Bin echt gespannt und werde berichten. Stufe 5 Wäre laut dem Arzt zu viel.


Zitieren nach oben
Matzesz
Neuer Gast

Registriert: 06.11.2016
Beiträge: 15
Wohnort: Goslar


Sende eine Private Nachricht an Matzesz
Beschwerden nach neuen verstellbaren Shunt

Geschrieben: 02.08.2022 10:25

Hi Martin
Sagmal nach einer Umstellung am Ventil dauert das ne Weile bis sich alles angepaßt hat? Heute ist echt schlimm mit dem Schwindel und wieder Dommelbilder. Hoffe gibt sich noch.


Zitieren nach oben
sortieren nach
Seite 1 2 nächste Seite 

 
Vorheriges Thema:  „Was ist Sarkasmus?“

Gehe zu: