Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:





Heute haben folgende Benutzer Geburtstag Geburtstage:
Birgit
Laura-Marleen
Tina
mandy72

Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Die Sprechstunde
     Hydrocephalus Team Sprechstunde
     Tesla bei MRT-Kopfaufnahme
 

Autor Tesla bei MRT-Kopfaufnahme
Maschtel
Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 81
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Geschrieben: 29.10.2018 10:55

 

In einem normalen MRT habe ich wie viel Tesla?

Aufnahme nur Kopf! Hat da jemand schon was gehört?

Viele Grüße Martin



[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 29.10.2018 11:01 (Originaldatum 29.10.2018 10:55) ]


Zitieren nach oben
manuela
Moderators
Wohnort: Münster


Sende eine Private Nachricht an manuela Besuche die Homepage von manuela
ICQ
Geschrieben: 30.10.2018 06:36

Hallo Martin,

wie meinst du das?
normalen MRT habe ich wie viel Tesla?
Wenn du die Verstellung meinst, können sich einige verstellbare Ventile noch bei 2 Tesla verstellen.Z.B. das Codman Hakim.




Liebe Grüße
Manuela

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler
begangen: Ein Attentat auf sich selbst.



Zitieren nach oben
Maschtel
Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 81
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Geschrieben: 30.10.2018 09:14

 

Na das Codeman Hakim wird mit 3 Tesla angegeben.

Ich bin mir unsicher, ob man mit so einem Ventil überhaupt ein MRT machen darf.

Was anderes. Es gibt doch auch bei Kaufhäusern diese elektronischen Diebstahlsicherungen, obwohl ich da schon durchgerollt bin, habe ich doch immer ein schlechtes Gefühl. Weißt Du da mehr, ob man das darf?

Wieder was anderes! Wer ist alles im Hydrocephalus Team?

Viele Grüße Martin



Zitieren nach oben
manuela
Moderators
Wohnort: Münster


Sende eine Private Nachricht an manuela Besuche die Homepage von manuela
ICQ
Geschrieben: 03.11.2018 10:57

Hallo Martin,

das Codman ist bis 2 Tesla zulässig. Bei 2 Tesla kann sich laut Ventilhersteller (ich habe die originale Bedienungsanleitung) nicht verstellen. Erst ab 3 Tesla sollte, durch eine Röntenaufnahme die Ventileinstellung kontrolliert werden.

Du kannst auf jeden Fall zum MRT gehen. Du mußt es danach nur wieder einstellen und eine Kontrollröntgen machen lassen. In der Klinik kommst du ja auch öfter in ein MRT.

Durch die Diebstalsicherung in Kaufhäusern kannst du getrost durchgehen. Bin selber schon etliche male durchgegangen.




Liebe Grüße
Manuela

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler
begangen: Ein Attentat auf sich selbst.



[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: manuela am 03.11.2018 12:56 (Originaldatum 03.11.2018 10:57) ]

Zitieren nach oben
Maschtel
Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 81
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Geschrieben: 03.11.2018 13:40

Bislang bin ich extrem ungern durch diese Absicherung gelaufen und auch nur dann, wenn Eingang und Ausgang unterschiedlich liegen (Lebensmittelgeschäfte) und ich quasi überrascht wurde!

Ich glaube 1-mal, ich nehme dann mein Gezitter als Maßstab, denn, wenn es abnimmt, muß ich vorsichtig sein und das Ventil überprüfen lassen.

Ich bin ja immer in Düsseldorf und weiß überhaupt nicht, wie viele MRT´s die haben. Ich würde immer ein CT machen lassen, zumal die Aussagen recht unterschiedlich sind, z.B., Miethke.

Die Miethke-Ventile sind bis 3 Tesla sicher, das entspricht derzeit den ,,normalen" MRT Geräten.

So, was sind „normale“ MRT Geräte?

Wenn sich ein Ventil verstellt, war es halt kein normales Gerät, was nützt mir die Unsicherheit, wenn ich doch über Röntgen die Einstellung des Ventils überprüfen muss?

Mir ist das doch sowas von egal, ob das 3 Tesla oder 30000 Gauss sind, für mich entscheidend ist mein Gewissen!

 

Viele Grüße Martin



[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 03.11.2018 13:55 (Originaldatum 03.11.2018 13:40) ]


Zitieren nach oben
Michaela
Senior Mitglied

Registriert: 16.01.2004
Beiträge: 289
Wohnort: BW


Sende eine Private Nachricht an Michaela Besuche die Homepage von Michaela
Geschrieben: 23.12.2018 00:31

Hallo Martin,

ein "normales" Kopf MRT gibt es in dem Sinne nicht.

Es kommt immer darauf an was der Arzt im MRT erkennen möchte.
Zudem ist es davon abhänig was für ein MRT gerät die jeweilige Klinik/Radiologie hat.

So war ich mittlerweile in einem 1,0 und auch in einem 1,5 Tesla und ohne Shunt in einem 3 Tesla MRT - Nur allein für Aufnahmen von meinem Kopf.

Wichtig ist zu wissen welches Ventil und mit welcher Einstellung (sofern verstellbar) man hat.
Danach ein Röntgen habe ich immer machen lassen da das Einstellgerät von Codman nicht bzw. die neuen nicht sicher sagen kann das die eingestellte Druckstufe auch der ausgewählte Druckstufe entspricht.

Nach einem MRT kann man auch ggf. auch dazu übergehen erst ein Röntgen zu machen, um zu schauen wie das Ventil steht. Manchmal steht es auch nacher Richtig. (ob es sich nicht verstellt hat oder wieder Richtig eingestellt ist weis man dann zwar auch nicht.)

Grüße Michaela


Zitieren nach oben
Maschtel
Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 81
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Geschrieben: 23.12.2018 12:47

Ist ja genau das, was ich gesagt habe! Zur Überprüfung braucht man ein CT!

Fazit: Man kann auch direkt ein CT-machen!




Viele Grüße Martin

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quis quid agis prudenter agas respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende.


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 23.12.2018 12:52 (Originaldatum 23.12.2018 12:47) ]

Zitieren nach oben
Michaela
Senior Mitglied

Registriert: 16.01.2004
Beiträge: 289
Wohnort: BW


Sende eine Private Nachricht an Michaela Besuche die Homepage von Michaela
Geschrieben: 23.12.2018 15:22

Hallo Martin,

das ist nicht richtig.
Bei einem Codman Medos Ventil - bräuchtest du für die überprüfung der Ventileinstellung ein Röntgen, da nützt dir ein CT garnichts.

Bei anderen Ventil Firmen kann das ggf. mit einem Gerät überprüft werden.

Die Röntgenstrahlen sind bei einem Röntgen deutlich geringer als bei einem CT. Als Notfall wird ein CT oft eingesetzt.

Grüße Michaela


Zitieren nach oben
Maschtel
Mitglied

Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 81
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel
Geschrieben: 15.02.2019 16:00

Hallo Michaela!

Bislang hatte ich noch keinen Bock auf Deinen Schwachsinn zu antworten!

Das Problem, welches ich sehe, ich habe das Gefühl Du verstehst gar nichts! Das ist schade! Logischerweise, das weiß ich auch, braucht man ein normales Röntgen!

Ich habe mich nicht richtig ausgedrückt!

Aber, wie dem auch ist, interessant wäre in Zahl und Einheit die Belastung gewesen.

Natürlich kann ich mich auch selber drum kümmern aber der Zeitaufwand ist erheblich.

Und mannchmal wäre es schön, wenn die Frau von der Hydrocephalus-Hilfe auch mal was weiß!

 

Außerdem habe ich die Nase von Deiner angeblichen sozialen Ader voll! Milena ist eine arme, kranke Schweizerin! Sie sollte ihre beste Freundin „Fiona“ schreiben lassen.

Ich hoffe, Du hast nicht so ein abstraktes Denkvermögen, dass Du nicht weißt, was ich meine! Das ist sehr aggressiv und gewollt.

Schönen Abend Michaela.

 

Verlust vom Zeitgefühl

 

Fiona!




Viele Grüße Martin

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quis quid agis prudenter agas respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende.


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 16.02.2019 12:54 (Originaldatum 15.02.2019 16:00) ]

Zitieren nach oben
sortieren nach

 
Vorheriges Thema:  Hydrocephalus und Bewusstlos/Überdrainage

Gehe zu: