Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Medizinbereich für Interessierte
     Hydrocephalus
     Übelkeit nach Shunt
 

Seite 1 2 3 4 nächste Seite 


Autor Übelkeit nach Shunt

Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 12.09.2021 12:52

Hallo an alle

Bei mir wurde wegen eines durch einen gutartigen Tumor eingeengten Aquädukts ein VP Shunt eingesetzt. Ein Miethke Pro Gav2 mit Gravitationseinheit 20cm.
Eingestellt ist der Shunt auf 9cm.


Statt besser geht es mir aber seit dem einsetzen schlechter. Massivste Übelkeit jeden Tag. Vor allen kurz nach dem Aufstehen. Dazu Kopfschmerzen, starke Ohrgeräusche (Tinnitus). Dazu ständig müde.

Kann es ein das der Shunt nicht funktioniert ?
Wie kann das geprüft werden ?
Es gibt ein Pumpreservoir das sich drücken lässt und sich auch wieder füllt. Der NC meint wenn das funktioniert dann funktioniert auch der Shunt.

Die Gravitationseinheit ist etwas schräg eingebaut. (nicht senkrecht zur Körperachse am Ohr sondern eher im 35 Grad Winkel mehr an der Kopfoberseite)
Daher im Stehen wird die Gravitationseinheit durch diesen Einbau weniger als 20 cm sein und im Liegen nicht 0 sondern eher 10cm.
Könnte das ein Grund sein ?

Wie kann man die Shunt Funktion testen ?




Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 12.09.2021 18:42

 

Aus meiner Erfahrung kann ich Dir sagen, Dein Shunt iist komplett falsch eingestellt!

Deine Kopfscherzen sind tagssüber, nicht nachts.

Horizontal auf 13 cm H2O stellen. Ob überhaupt ein Gravitationsventil notwendig ist?

 Ich würde es erstmal auf 0 cm setzen! -- Reines Druckventil: Ich habe 12 cm H2O Medos Hakim!

 

Mit Deinem Tumor/Karzinom ist natürlich ein Problem. Welche Stufe?

Wo bist Du in Behandlung?




Viele Grüße Martin eBook; Buch

Bitte anmelden, seht „bezugnehmend auf die letzten anonym geschriebenen Beiträge! " ....................................................................................................................... Siehe: Veröfffentlichung 5.08.2003, 15.11.2003, 16.02.2007, 28.8.2014, 05.05.2018 .......................................................................................................................

PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"


Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

.......................................................................................................................
"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt". .......................................................................................................................

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht! ...................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 17.12.2019 13:29 ......................................................................................................................

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, ..Schlanke Ventrikel ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 11.01.2020 13:14 ......................................................................................................................

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 04.11.2018 11:09 & 06.11.2018 10:40 ......................................................................................................................

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage! ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 07.02.2020 13:24 ......................................................................................................................

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?

I FEEL GOOD!


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 13.09.2021 17:55 (Originaldatum 12.09.2021 18:42) ]

Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 13.09.2021 09:19

Vielen Dank für die Antwort.

Der Tumor wächst wohl sehr langsam. Ist rückblickend bereits auf 10 Jahre alten MRTs sichtbar. Vermutung vom Radiologen Subependymom. Das Aquädukt ist deutlich verlegt aber richtig geweitete Ventrikel gab es noch nicht. Dafür aber am Anfang die ganz typischen starken nur im Liegen Kopfschmerzen. Danach dann MRT. Dann erstmal 2 Monate Acetalomid in hoher Dosis (2gr/Tag) Damit Besserung aber immer mehr Magenbeschwerden. Deshalb nun Shunt.

Einstellung hatte man zunächst 12cm, nun 9cm , ohne Besserung.
Die Kopfschmerzen/Kopfdruck ist auch Nachts. Aber am stärksten (dann kommt auch die Übelkeit hinzu) Morgens kurz nach dem aufstehen.

Gravitationsventil kann ich nicht einstellen. Das ist fest auf 20cm.
Miethke Pro Grav2. Durch den schiefen Einbau wird es aber im stehen eher so um die 10cm sein und im liegen wohl auch.

Vor dem Shunteinbau hatte ich hohe Dosis Acetalomid eingenommen. Damit ging es mir viel besser. Aber wegen Magenbeschwerden wollte ich das nicht mehr weiter einnehmen. Daher nun der Shunt der aber ALLES schlimmer gemacht hat.
Die ersten Tage nach Einbau habe ich nur gebrochen. Nun weiter ständige Übelkeit.
Acetalomid war ein Traum dagegen.

Warum meinst du die Gravitationseinheit ist nicht nötig ?


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 13.09.2021 14:49

 

Erstmal wäre schön und höflich auf meine Fragen zu antworten, dann kann ich Dir empfehlen mit Deinem Vornamen oder Syonym zu unterschreiben, wenn Du Dich schon nicht anmeldest.

Vorteil des Anmeldens, Texte können nachträglich bearbeitet werden.

 


Erklärung Gravitationsventil/Assistenten:

Die Wirkung eines Gravitationsventil bzw. Assistenten (der fix ist), ist Dir nicht bekannt, heißt, solange Du stehst, ist dieses Ventil geschlossen bis zu den 20 cm! Hirnwasser wird nicht rausgelasssen und die  Ventrikel werden immer  größer. Läßt sich das Gravi einstellen, würde ich es max. auf 16 cm stellen. Denn  dieser Wert wäre bei einem reinen Druckventil ohne Gravi oder Assistenten max.!

Wer Dir den Quatch mit 10 cm erzählt hat, weiß ich nicht.  

Bei 70°Grad oder dadrunter im CT ist der Assistent/Gravi immer offen

(Angabe Miethke!), heißt nur Dein Druckventil verhindert eine weitere Abfuhr,

d.h. in  Deinem Alter wird ein Assistent oder Gravi zum einstellen nicht notwendig sein. Deshalb Druckventil auf  13 cm H2O!

Wenn Du möchtest, dass ich weiter Dir antworte, solltest Du meine Fragen beantworten. Im Anhang gibt es Links mit Erläuterung, was man da lesen kann!

Da Dein Profil unbekannt ist, Du kannst auch nichts mehr korrigieren, werden Deine Texte möglicherweise gelöscht!

 

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch

Bitte anmelden, seht „bezugnehmend auf die letzten anonym geschriebenen Beiträge! " ....................................................................................................................... Siehe: Veröfffentlichung 5.08.2003, 15.11.2003, 16.02.2007, 28.8.2014, 05.05.2018 .......................................................................................................................

PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"


Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

.......................................................................................................................
"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt". .......................................................................................................................

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht! ...................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 17.12.2019 13:29 ......................................................................................................................

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, ..Schlanke Ventrikel ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 11.01.2020 13:14 ......................................................................................................................

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 04.11.2018 11:09 & 06.11.2018 10:40 ......................................................................................................................

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage! ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 07.02.2020 13:24 ......................................................................................................................

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?

I FEEL GOOD!


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 21.09.2021 16:29 (Originaldatum 13.09.2021 14:49) ]

Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 13.09.2021 15:24

 

Möglerweise schließt der Asssistent gar nicht und die 9 cm sind auf jeden Fall zu wenig, Du  brauchst min. 12 cm! Max. 16 cm!

Viele Grüße Martin



Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 13.09.2021 15:58

Hallo,

wurde denn bei Dir auch mal die Möglichkeit einer Ventrikulostomie angesprochen?


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 13.09.2021 16:18

 



proGAV 2.0 :: Christoph Miethke GmbH & Co. KG

 

Normal ist das so im proGAV 2.0 kann der Arzt eine Gravieinheit bestellen. Ein separater Assistent 20 cm, was soll  der bringen? Erkundige Dich erstmal, was bei Dir  eingegbaut wurde. Tipp: Shunt-Pass!

 

 

 

 

  • Verstehst Du eigentlich was ich sage?

Viele Grüße

Maritn

 

Ich bin immer davon ausgegangen, hier schreibt eine Person, dass sich plötzlich 3-4 Leute einmischen damit hatte ich nicht gerechnet. Aber siehste, ich habe den Fehler gemacht, da ich nicht auf eine Anmeldung bestanden habe.

Was Du aber siehst, zu welchen Problemen, die nicht Anmeldung, kein Synonym ( Hosenscheißer & Hohli) führen kann.




Viele Grüße Martin eBook; Buch

Bitte anmelden, seht „bezugnehmend auf die letzten anonym geschriebenen Beiträge! " ....................................................................................................................... Siehe: Veröfffentlichung 5.08.2003, 15.11.2003, 16.02.2007, 28.8.2014, 05.05.2018 .......................................................................................................................

PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"


Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

.......................................................................................................................
"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt". .......................................................................................................................

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht! ...................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 17.12.2019 13:29 ......................................................................................................................

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, ..Schlanke Ventrikel ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 11.01.2020 13:14 ......................................................................................................................

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 04.11.2018 11:09 & 06.11.2018 10:40 ......................................................................................................................

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage! ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 07.02.2020 13:24 ......................................................................................................................

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?

I FEEL GOOD!


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 21.09.2021 16:48 (Originaldatum 13.09.2021 16:18) ]

Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 13.09.2021 16:39

Vielen Dank.
Sorry fuer meine Fehler.

Warum wird in meinem Alter (54)ein Gravi nicht nötig sein ?
Genau genommen sollte ich laut Website Miethke ein 30cm Graviassistent erhalten weil >180cm. Eingebaut wurde aber 20cm und das zudem schräg. Ob das dann dadurch nur 10 oder 15cm Widerstand macht weiss ich Natuerlich nicht genau. In jedem Fall aber im Stehen nun weniger als 20 und im Liegen mehr als 0. Ein Teil des Gewichtes der Kugel die das Ventil im Stehen schließt ist durch die schräge Lage hinfällig Deshalb reicht weniger Wasserdruck zum Öffnen.

Dazu habe ich aber noch die einstellbare Einheit von 0 bis 20 einstellbar. Aktuell auf 9.

Beides zusammen also im Stehen 29 oder wegen der schrägen Lage etwas weniger und im Liegen 9 bzw etwas mehr..

Vor allen die extreme Uebelkeit hatte ich vorher nicht. Nur Kopfschmerzen ganz typisch nachts immer mehr zunehmend kannte ich vorher. Nun ist mir so unfassbar er uebel. Ist das eher bei Unterdrainage oder bei Ueberdrainage?

Gruss Frank


Ventrikulostomie hat anatomisch bei mir nicht gepasst. Zu eng dort an der Stelle.

Wird 29 im Stehen zu wenig sein? Von meinem Kopf bis Bauch ist ja schon mehr als 60cm.


Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 13.09.2021 16:58

Pro Gav 2 stimmt. Genau wie unter deinem Link beschrieben und auch das Bild dort stimmt. Gravitationsassistent ist da mit dabei. Sieht man ja auch im Bild


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 13.09.2021 17:06

 

Frank sei mir nicht  bös´ aber Du  erzählst größten  Schwachsinn! Du scheinst das Prinzip überhaupt nicht zu verwstehen! - 

NEIN, 

Du hast keine 29 cm.

Wer hat Dir den Blödsinn erzählt.

Ich geb Dir den Tipp meine Texte durchzulesen! Ich habe keine Lust alles 2x zu schreiben!

Nächster Versuch, wo bist Du in Behandlung??

Hör mal Potsdamer - ich hab keine Lust mehr. Vielleicht findest Du ja noch die Antwort, die Du haben   willst!

Viele Grüße

Martin

 

 



[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 13.09.2021 17:44 (Originaldatum 13.09.2021 17:06) ]


Zitieren nach oben
sortieren nach
Seite 1 2 3 4 nächste Seite 

 
Vorheriges Thema:  „Was ist Sarkasmus?“

Gehe zu: