Lade Daten...

Bitte warten
Hydrocephalus

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist frei. Werden Sie Mitglied Willkommen Gast
Werden Sie Mitglied:

Treten Sie unserer Communitiy bei um alle Möglichkeiten dieser Seite zu nutzen.  

Eine Mitgliedschaft gibt alles frei was wir anbieten.

Erstellen Sie einen Account um alles auf dieser Seite zu nutzen. Account erstellen

 Anmelden:




Top 100

Top Seiten Medizin

Vereinbarung

§ Datenschutzerklärung
 
 
 
 

Forum

Moderiert von: stefan, manuela
Forum Index
Die Sprechstunde
     Allgemeine Sprechstunde des Hydrocephalus Team
     Probleme nach Op
 

Seite 1 2 3 4 nächste Seite 


Autor Probleme nach Op
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 10.10.2021 11:22

Hallo
Auf den Gebiet ist es für uns alles Neuland. Mein Mann ist 52 Jahre alt. Er hatte am Dienstag die Shunt Op. Seit dem geht es ihm gar nicht gut. Zur Zeit liegt er auf einer Überwachungsstation weil es wohl eine kleine Einblutung gab. Er klagte direkt nach der Op schon über Schmerzen was man auf die Op Schmerzen schob. Die Kopfschmerzen sind schlimmer als vorher, er beschreibt sie als Anfallmäßig. Dazu tritt Übelkeit, Schwindel, Nackensteif und Doppelsehen auf.Da die Kopfschmerzen stärker wurden wurde ein CT gemacht. Da stellte sich die Blutung im Kopf heraus. Heute ist Sonntag und ihm geht es nicht besser. Er sagt die Kopfschmerzen Übelkeit sind am schlimmsten. Er hat jetzt eine Langzeit Medikation bekommen vorher nur nach Bedarfsfall. Ich mache mir solche Sorgen und leide daheim mit. Die Ärzte sagten an der Einstellung des Ventiles kann es nicht liegen. Aber irgendwas stimmt da nicht. Ist es vielleicht wirklich der Schlauch der sich seinen Platz macht und solche Symptome hervor rufen können? Könnte das auch von der Op her stammen? Schließlich schieben sie ja was längst durch den Körper. Ich könnte mir auch was wegen den Nervenbahnen vorstellen, aber bin ja kein Arzt. Ich hoffe sehr es kann ihm geholfen werden. Vielleicht hat jemand hier Erfahrungen und kann uns helfen. Wir wissen nicht mehr weiter.

Er wurde eingliefert mit den Symptomen Schwindel (ist deswegen einmal umgefallen) und nachher durchgehend Kopfschmerzen. Im CT waren die Kammern im Hirn vergrößert und man hat das Wasser gesehen. Die Ärzte waren sich zuerst nicht einig ob Op ja oder nein.

Was noch wichtig ist zu erwähnen. Mein Mann bekam vor etwa 2 Jahren eine künstliche Herzklappe und muss deshalb Makumar nehmen. Im KH wurde er auf Heparin eingestellt. Den hat man jetzt aufgrund der Blutung erstmal entfernt. Aber wegen der Herzklappe muss er es ja wieder bekommen. Vielleicht wurde das Heparin zu schnell hoch gesetzt das dadurch eine Blutung entstanden ist?

Sorry so viele Fragen und ratlosigkeit. Wer was dazu schreiben möchte, sehr gerne. Ich bin für alles offen und bei weiteren Fragen, schreibt mir einfach. Durch Coronamaßnahmen darf ich ihn nicht so Besuchen wie ich gerne möchte. Ich wäre so gerne bei ihm im KH 😥😢.

Liebe Grüße, Tinchen


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 10.10.2021 13:08

 

Hallo Tinchen,

als ich Deinen Text gelesen habe, habe ich gedacht, da ist eine Frau, die sich richtige Sorgen um ihren Mann macht. Dein Mann liegt ja noch im KH und muß sich erholen!

Ich muß Dir erstmal ein paar Fragen stellen.

  •  Woher kommt ihr?
  • In welchem KH liegt er?
  • Was für ein Ventil hat er bekommen?
  • Welche Einstellung oder Einstellungen hat er? Werte in H2O!

 Nur mit diesen Daten läßt sich eine Ferndiagnose durchführen.


Werte stehen im Ventilpass!

 

Unten im Anhang sind Links, die ich empfehle sich durchzulesen!

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch

Bitte anmelden, seht „bezugnehmend auf die letzten anonym geschriebenen Beiträge! " ....................................................................................................................... Siehe: Veröfffentlichung 5.08.2003, 15.11.2003, 16.02.2007, 28.8.2014, 05.05.2018 .......................................................................................................................

PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"


Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

.......................................................................................................................
"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt". .......................................................................................................................

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht! ...................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 17.12.2019 13:29 ......................................................................................................................

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, ..Schlanke Ventrikel ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 11.01.2020 13:14 ......................................................................................................................

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 04.11.2018 11:09 & 06.11.2018 10:40 ......................................................................................................................

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage! ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 07.02.2020 13:24 ......................................................................................................................

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?

I FEEL GOOD!


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 10.10.2021 13:50 (Originaldatum 10.10.2021 13:08) ]

Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 10.10.2021 14:18

Hallo Tina!

Von hieraus lässt sich das nicht beurteilen......hier schreiben nur selber Betroffene....also keine Ärzte mit Fachwissen....insofern kann hier Jeder mur über seine Erfahrungen schreiben....und die sind bei Jedem anders!

Sowie du schreibst bist du ja in der Klink in der bereits der Shunt eingesetzt wurde.....die Ärzte vor Ort haben sicherlich auch gewisse Erfahrungswerte....

MfG

Manfred



Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 10.10.2021 14:58

‰Mike?


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 10.10.2021 18:58

 

Ich würde Dich bitten bevor Du was schreibst Dich anzumelden, da es im Moment Probleme gibt mit Leuten, die nichts mit der Ehrlichkeit zu tun haben und bald eh sterben müssen, da sie das erste Ventil Spitz-Holter-Ventil  eingesetzt bekommen haben, wofür wir aber nichts können!

Viele Grüße Martin



Zitieren nach oben
Tinchen
Neuer Gast

Registriert: 10.10.2021
Beiträge: 11


Sende eine Private Nachricht an Tinchen
Geschrieben: 10.10.2021 19:33

Hallo
Aber ich bin doch als Tinchen angemeldet???? Hab da wohl irgendwie was falsch gemacht. Ja, ich mache mir sehr Sorgen, weil es meinen Mann nicht gut geht. Jetzt diese Blutung im Kopf und diese Schmerzen und Übelkeit. Ja, er ist noch im KH in behandlung. Die Op war am Dienstag. Man kann ihn nicht so besuchen weil es auch Corona Vorschriften gibt. Einmal am Tag für 60 Minuten. Natürlich würde ich gern bei ihm sein und ihn nicht so allein in dieser Situation lassen. Ich verstehe aber auch das er Ruhe braucht und morgen ist der 3 Tag ohne Besuch. Ihn geht es gar nicht gut und man möchte ja doch den Partner bei stehen. Wir haben noch keinen Pass, kenne die Einstellung des Ventils nicht oder was für ein Ding das ist. Ich weiß nur was mit Magnet verstellbar. Mein Mann meint selber das es wohl zu schnell abfließt/tropft weil er es wohl innerlich hört. Ich hoffe wirklich das das „nur“ Op Schmerzen sind die wohl bei ihm stärker sind oder das der Schlauch seinen Platz im Körper sucht. Ich könnte mir auch eine gereizte Nervenbahn vorstellen usw. Ich frage ja weil es evtl. jemand von Euch ähnliche Erfahrung gemacht hat. Uns sagte man die Op ware nicht so doll und würde keine Stunde dauern. In dem KH geht es drunter und drüber. Deshalb meine bedenken.

Liebe Grüße Tinchen


Zitieren nach oben
Maschtel
Senior Mitglied
Registriert: 10.05.2016
Beiträge: 240
Wohnort: Mönchengladbach


Sende eine Private Nachricht an Maschtel Besuche die Homepage von Maschtel
Geschrieben: 11.10.2021 12:56

 

Hallo Tinchen,

bevor ich was zu Dir  sagen kann, muß ich mich erst zu Mike alias Manfred äußern. Der Name erinnert mich an Ice Age! Manni das Mammut. Sag mal - sind die Mammuts nicht ausgestorben?

Kein gutes Omen!

Am besten sagst Du noch Hosenscheißer & Hohli bescheid, dann seid Ihr doch ein super Trio!

 

Der Mike ist einer unserer Gladiatoren. Tinchen kennst Du Asterix?

„Die Todgeweihten grüßen Dich!“

Natürlich ist es so, dass Du hier keine Ärzte findest, nur einen Dipl.- Ing., der die Technik viel besser versteht als jeder Arzt.

Selbst mein Prof.Dr. Maciazyk <-- Link! widerspricht mir in meinen Aussagen nicht.

Somit stellt sich die Frage, ob meine Aussagen nur auf die eigenen Erfahrungen beruhen oder auch mit der Vergangenheit zu tun haben.

Kommentar von Leilana Kumnuk <-- Link! an Tinchen

 

Vivoterra hat ein bemerkenswertes Buch auf den Markt gebracht! Das hilft für ein ganzheitliches Verständnis!

Jetzt gerade können wir alle nur beten und vom Besten ausgehen! Dass Dein Mann bei Laune bleibt und wieder fit wird! Ich fühl auch sehr mit Dir!

Nur mit Sorgen machen ist keinen geholfen und schadet Dir leider am meisten.

Wie verbringt Ihr gerade die Zeit miteinander? Ich steh ja voll auf Spiele! Ruck Zuck z.B. oder Trivial Persuit. Ich glaube das wird wieder!

Gute Besserung!

 

Zur Erklärung:

Ich habe eine Verbindung zwischen dem HC-Forum und Facebook geschaffen, die aber nur mit meiner Person existiert.

An der Anzahl der gelesenen klicks, kann man unter Einberechnung wie alt ein Post ist, die ungefähre Anzahl von Leuten abschätzen.

 

Wie das genau aussieht, kann man auf facebook bei den Therapeuten & Patienten <-- Link! sehen!

Ich muß dafür bei fb angemeldet sein. Wenn nicht brauch ich eine e-mail-Adresse sonst nix!

 

Tinchen jetzt habe ich soviel erzählt, dass ich die eigentlich wichtige Frage  gar nicht gestellt habe. In welchem bekannten Umfeld wohnt Ihr. In welchen KH liegt Dein Mann?

 

 

 

 




Viele Grüße Martin eBook; Buch

Bitte anmelden, seht „bezugnehmend auf die letzten anonym geschriebenen Beiträge! " ....................................................................................................................... Siehe: Veröfffentlichung 5.08.2003, 15.11.2003, 16.02.2007, 28.8.2014, 05.05.2018 .......................................................................................................................

PS: Auf der „Startseite“ erhält man alles Wichtige! "Klinikverzeichnis"


Hier einmal mehrere interessante Links, die ich jedem der mit dem Hydrocephalus zu tun hat, empfehlen kann!

.......................................................................................................................
"Wer das Prinzip verstehen möchte, wie Horizontalventile und Gravitationsventile arbeiten, wird dieses Problem sehr schön in "Was ist los mit meinem Shunt?" erklärt". .......................................................................................................................

Wie/wo Hirnflüßigkeit gebildet wird, wird in "Starker Schwindel und Erbrechen - Überdrainage???" aufmerksam gemacht! ...................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 17.12.2019 13:29 ......................................................................................................................

„Erweiterte Liquorräume und kein Hydrocephalus?"

Seite 4, Röntgenbild einer Verstopfung, ..Schlanke Ventrikel ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 11.01.2020 13:14 ......................................................................................................................

Shunt GAV 5/30- defekt oder unwahrscheinlich?,

Seite 1, Zusammenhang Kopfdruck/Ventrikelgröße ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 04.11.2018 11:09 & 06.11.2018 10:40 ......................................................................................................................

Seite 2, Erklärung der Problematik einer Überdrainage! ....................................................................................................................... Siehe: Geschrieben: 07.02.2020 13:24 ......................................................................................................................

Auf facebook Therapeuten & Patienten - Homepage

Der Mensch glaubt, er sei frei. Frei, weil er sich noch nie über die Kreise bewegt hat, an denen seine Ketten anspannen.

Quidquid agis prudenter agas et respice finem.

Was du auch tust, mache es mit Überlegung und denke an das Ende!

Cui bono? - Wem nutzt es?

I FEEL GOOD!


[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Maschtel am 12.10.2021 15:22 (Originaldatum 11.10.2021 12:56) ]

Zitieren nach oben
anonymous
Unregistrierter Benutzer
Geschrieben: 11.10.2021 16:49

Hallo Tinchen,

ich bin auch nur Laie, aber ich könnte mir vorstellen dass die Probleme jetzt schon auch mit der Blutung zu tun haben, denn normalerweise würde man so eine bei einer Shunt OP ja soweit ich weiß nicht erwarten. Das Blut wird ja auch wieder Platz wegnehmen und somit den Druck im Schädel erhöhen. Haben die Ärzte denn irgendetwas gesagt warum es geblutet hat? Leider haben sehr viele Ärzte die Einstellung "ist ja nur ein Shunt" bzw. "ist ja nur eine Shunt OP" und man bekommt als Patient sehr schnell den Eindruck dass man nicht ernst genommen wird. Mich ärgert das immer sehr aber leider trifft man früher oder später in jedem Krankenhaus auf solche Ärzte.

Viele Grüße

Andreas

Wünsche Dir und Deinem Mann alles Gute und dass es bald wieder besser wird!


Zitieren nach oben
Tinchen
Neuer Gast

Registriert: 10.10.2021
Beiträge: 11


Sende eine Private Nachricht an Tinchen
Geschrieben: 11.10.2021 19:26

Hallo zusammen
Die Ärzte meinen das kommt von Heparin (Ersatz für Macumar). Mein Mann muss nämlich Macumar nehmen weil er eine künstliche Herzklappe hat. Er sagt auch da war die Herz Op nichts gegen. Das macht mich ja so stutzig. Er beschreibt die Schmerzen so, er merkt wenn es auftritt, sich steigert dann zittert er und schwindel tritt auf und dann baut sich der Schmerz wieder ab. Manchmal dauert es bis zu 1-2 Minuten und das mehrmals am Tag. Vorhin bekam er erst wieder ein Schmerzmittel. Und ich dachte er bekommt eine Dauermedikation. Dem ist nicht so.

Letzte Nacht musste das Heparin getauscht werden. Da haben die das Ventil offen gelassen und mein Mann wurde wach weil sein T Shirt nass geworden ist. Da hat er wohl die halbe Nacht kein Heparin bekommen.

Er ist in einer Duisburger Klinik in Wedau


Zitieren nach oben
Tinchen
Neuer Gast

Registriert: 10.10.2021
Beiträge: 11


Sende eine Private Nachricht an Tinchen
Geschrieben: 13.10.2021 11:18

Hallo
Mein Mann hat Kämpfe die vom Rücken ausgehen rechts/links neben der Wirbelsäule dann hoch zum Kopf und runter bis in die Beine. Das Attackenmässig mehrere male am Tag und in der Nacht. Die Op ist jetzt eine Woche her. Heute kommt ein Schmerztherapeut. Ich weiß nicht ob das alles so richtig ist. Gestern hat er Wasser getrunken, wollte zur Toilette und noch am Bett kam Schwindel und das Wasser was er getrunken hatte kam wieder raus. Ich denke durch den plötzlichen Schwindel. Kopfschmerzen usw. Kennt das jemand vielleicht von sich selber? Das ist so schlimm seit der Op 😥


Zitieren nach oben
sortieren nach
Seite 1 2 3 4 nächste Seite 

 
Vorheriges Thema:  "Schlauchleiche" im Bauch
Nächstes Thema:  Vorstellung HC-Münster Forum!

Gehe zu: